Pressemitteilung Märkische Allgemeine, Neue Oranienburger Zeitung, 04.10.2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da konnte nichts anbrennen


Stadtempfang Einsatz der Feuerwehrleute bei Festakt gewürdigt - Oranienburger Ehrenpreise verliehen
von Heiko Hohenhaus


... "heute kann hier nichts anbrennen", meinte die Rechtsanwältin Christine Melerowicz-Engelmann mit Blick auf die vielen anwesenden Feuerwehrleute. Sie erhielt an diesem Abend den Oranienburger Ehrenpreis für ihr bürgerschaftliches Engagement, genauso wie die Frauen der Oranienburger Kleiderkammer und die Männer der AG Fliegerschicksale. ...
"Ein solcher Preis hilft uns bei unseren Recherchen, gerade wenn wir auf die Mithilfe von Behörden angewiesen sind", bemerkte Mario Schulze von der AG Fliegerschicksale.
Aus der Ladatio von Bürgermeister Laesicke: die Arbeitsgemeinschaft Fliegerschicksale bemüht sich, mit ihren Nachforschungen den Angehörigen mitzuteilen, was mit ihren Söhnen, Brüdern und Vätern während der Zeit des Zweiten Weltkrieges geschehen ist und wo sie ihr Leben verloren haben. Oft führen verblüffende Fakten, Zufälle und unendlich viel Geduld zum Erfolg. Der größte Erfolg für für die Mitglieder jedoch ist der, Nachricht und Gewissheit an Angehörige in der ganzen Welt weiterzuleiten.